Plätzwiesen Runde von Toblach

Von Toblach auf die Plätzwiese ein schöne Runde in den Südtiroler Dolomiten, bei der sich noch eine besteigung des Dürrenstein anbietet.

Wir starten die Tour in Toblach, in Richtung Langlaufzentrum auf einer Kiesstraße die im Winter als Loipe dient. Vorbei an Neutoblach geht es weiter auf der Kiesstraße in einer angenehmen Steigung in Richtung Lago di Landro und dem Drei Zinnen Blick. In Schluderbach biegen wir rechts ab fahren kurz ein kleines Stück auf der Hauptstraße bevor es wieder rechts hinauf auf einer alten Militärstraße teils Kies teils Beton hinauf zur Plätzwiese geht. Die Steigung ist hier wirklich sehr angenehm und die Strecke ist super zu fahren etwa 500 Höhenmeter sind es von hier zu Plätzwiese hoch.

Auf der Plätzwiese bietet sich ein wunderbares Panorama, und wer noch genügend Kraft hat kann noch den Dürrenstein mitnehmen ein wirklich schöner aussichts Gipfel der keine große Schwierigkeit aufweist. Der Anstieg zieht sich zwar etwas aber die 500 zusätzlichen Höhenmeter lohnen sich auf jedenfall! Für den Anstieg sollte man evtl. leichte Zustiegsschuhe mitnehmen ist auf jedenfall gemütlicher.

Hernach bietet sich eine Einkehr auf der Plätzswiesen Alm an, bevor es zur schönen langen Abfahrt nach Brückele übers Pragsertal hinaus zum Pustertaler Radweg geht. Von hieraus geht es dann über Niederdorf zurück nach Toblach.

In Segheria kommt man an einer kleinen Kapelle vorbei hier geht es vorher schon rechts zum Radweg rein wird gern übersehen.

Kurze Fakten:

1808 HM im Aufstieg
55,40 km Distanz
2848 m Höchster Punkt
6-10 Std Zeitbedarf je nach Tempo und mit Gipfel

IMG_5970_1_2_tonemapped

IMG_5976_7_8_tonemapped

IMG_5988_89_90_tonemapped

IMG_5991_2_3_tonemapped

IMG_5994_5_6_tonemapped

IMG_5997_8_9_tonemapped

Über den Autor

Kommentar hinterlassen zu "Plätzwiesen Runde von Toblach"

Hinterlasse einen Kommentar