Hocheisspitze

Die Hocheisspitze eine Alpine Tour mit einem sehr langen und mühsamen Zustieg. Doch wer diese mühen zu schätzen weiß der erlebt einen unvergesslichen Tag. Die Eindrücke und das Panorama auf die umliegenden Berge sind einfach fantastisch. Die Hocheisspitze ist der zweithöchste Gipfel am Hochkalterstock und der an der Mitte liegeneste Gipfel in der Hocheisgruppe.

Der eigentliche Aufstieg ins Hocheiskar beginnt an der Hocheisalm.

Zur Hocheisalm gibt es vier Wege.
– Aufstieg Richtung Sittersbachtal vor der Brücke am Sittersbach rechts über den Forstbegangensteig (Drahtsteil versichert) unterhalb des Vorderberghörndl entlang zur Hocheisalm.
– Aufstieg Richtung Sittersbachtal aber nicht Abbiegen sondern der Straße weiterhin folgen und dann über die Mittereisalm zur Hocheisalm gehen.
– Mit dem Mountainbike zur Bindalm und weiteren Aufstieg zur Mittereisalm und Hocheisalm
– Von den Kammerlingalmen aufsteigen Richtung Kammerlinghorn und dort an der Wegkreuzung wieder absteigen Richtung Mittereisalm und von dort weiter zur Hocheisalm.

Mein Aufstieg führte mich übers Sittersbachtal und vor der Brücke rechts folgend dem Forstbegangsteig der dann kurz mit einer Holztreppe und Drahtseilversichert ist und empor Richtung Vorderberhörndl zieht. Da ich mir diesen Weg eh einmal ansehen wollte bot sich das an. Der Steig ist gut auszumachen und hin und wieder steht ein Stoamandl am Wegesrand. Doch wenn es viel regnet Vorsicht da könnte der Steig sehr rutschig sein und man bewegt sich da eine weile in Gelände wo ein Absturz nicht gut ausgehen würde.

Von der Hocheisalm geht es nun kontinuierlich hinauf ins Hocheiskar, die Weg Findung ist hier auch nicht sonderlich schwer man muss nur die Augen offen halten und den Steigspuren sowie den Stoamandeln folgen.
Nach einer weile wird das Gelände rauer und Wilder es wechselt nun in Stein, Geröll und Kies bis zur ersten Steilstufe. Ein geschultes Auge für einen mühelosen Aufstieg durch das Geröll und Kies, und man spart hier viel Kraft und Zeit! Ich gehe hier bis zum Beginn des Felsabsatzes und Quere dann auf einem Schuttband schräg rechts hinauf. Hier stehen auch wieder vereinzelt Stoamandl und der Weg zieht sich im zick zack nach oben.

Nach dieser ersten Steilstufe wurde das Gelände immer Steiler und mühsamer zu gehen bin hier nicht auf den Normalweg zurück (oben zieht sich links ein Pfad hinauf). Sondern eigentlich in direkter Falllinie zur Rinne hinauf wo man im Winter das Skidepot macht. Es ging relativ einfach und flott über größere Felsböcke und Steine entlang.

Nur die letzten Meter bis zur Rinne hinauf waren mit kleinsplittrigem Kies gesät der doch sehr mühsam zu gehen ist.

Man sieht des Öfteren auch noch alte Markierungen und Pfeile in Richtung Rinne hinauf.
Hier kurz über kleinere Bänder und Absätze geht es nach oben wo man auf den Verbindungsgrat zwischen Hocheisspitze und Kammerlinghorn kommt auf den man auch die Hocheisumrahmung geht.

Der weitere Aufstieg gestaltet sich auch nicht sonderlich schwer, es ist halt ein wenig ausgesetzt und man muss ein wenig hin fassen. Also entspricht es wohl einer I er Tour so wie sie im AV-Führer steht.
Hier geht es dann links den Grat rechts davon hinauf über zwei kurze Aufschwünge. Wer die Augen offen hält sieht schon so ein Art Schuttband das den Weg nach oben leitet diesem kann man auch gut folgen. Oben kommt man dann an einem Block den man rechts umgehen kann und dann hat man noch 3 Meter bis zum Gipfelkreuz und darf das herrliche Panorama nach dem Mühsamen Aufstieg genießen.

Der Abstieg führte mich von der Hocheisalm über die Mittereisalm und weiter zur Bindalm, und von dort weiter zum Hintersee Parkplatz.

Da ich beim Aufstieg unterhalb vom Vorderberghörndl gequert bin hat man etwa 150 Höhenmeter mehr in kauf zunehmen. Es waren dann knapp 2000HM, falls das jemand auch mal so vorhat. Normal würde es sich lohnen das Vorderberghörndl noch mit zu nehmen.

Kurze Fakten:

1941 HM im Aufstieg
21,96 km Distanz
2523 m Höchster Punkt
6-12 Std Zeitbedarf je nach Tempo

DSC00668_69_70_tonemapped

DSC00707_8_9_tonemapped

DSC00725_6_7_tonemapped

DSC00728_29_30_tonemapped

DSC00734_5_6_tonemapped

DSC00737_8_9_tonemapped

DSC00761_2_3_tonemapped

DSC00764_5_6_tonemapped

DSC00857_8_9_tonemapped

Über den Autor

Kommentar hinterlassen zu "Hocheisspitze"

Hinterlasse einen Kommentar