Königssee Umrundung

Eine runde die wohl alle Eigenschaften eines krassen Berglaufes, und zugleich die absolute landschaftliche Schönheit vom Berchtesgadener Land beinhaltet. Die Tour ist auf jeden Fall sehr Anspruchsvoll und hat es wirklich in sich! Stellenweise muss man schon gut beißen, vor allem der letzte große anstieg wird nochmal zu Mentalen Zerreißprobe.

Wie man sie läuft ist wohl jedem selbst überlassen, manche laufen sie im Uhrzeigersinn andere dagegen.

Startpunkt ist der Parkplatz am Königssee. Von hier geht’s los Richtung Rodelbahn rüber, an ihr vorbei in Richtung Grünstein und dann auf der Forststraße Richtung Kühroint!

Somit hat man den ersten steilen Anstieg überstanden. Von der Kühroint Alm geht es Richtung Archenkanzel. Bereits hier kann man schon schöne tief blicke auf den Königssee und die Berchtesgadener Alpenwelt genießen.

An der Archenkanzel vorbei über den Rinnkendelsteig (Steilere stellen sind Seil versichert und mit Tritthilfen) hinunter nach Sankt Bartholomä. Hier geht es dann entlang am Königssee zum Eisgraben.

Entlang eines Steiges der sich wieder etwas hinauf zieht, macht man wieder die ersten Höhenmeter. Am Schrainbach zieht sich der Weg im Zick Zack hinauf Richtung Schrainbachütte.

Hier sollte man etwas achtsam sein um den Abzweiger am Neiger (etwa auf 876 m) nicht zu übersehen ist ein kleiner unscheinbarer Weg zum Viehtriebsteig. Diesen folgt man dann entlang am Königssee, bis man am Rennerkaser vorbei kommt.

Hier geht es dann weiter Richtung Saletbach Mittersee und am Rand vom Obersee entlang am Fischunkelweg. Vor der Fischunkelalm biegt man rechts ab in Richtung Röthbach und Landtalbach. Hier folgt man links dem Landtalsteig hinauf durch den Wald. Der Landtalsteig endet am Hochgeschirr.

Der Landtalsteig ist zugleich der beginn des letzten langen Anstieges mit etwa 1100 HM. Hier sollte man nochmal alle Kräfte mobilisieren. Am Hochgeschirr oberhalb des Seeleinsee bietet es sich nochmal an kurz eine Pause zu machen bevor man sich in den etwa 9 km langen bergab lauf stürzt.

Über den Stiergraben geht es dann Bergab an der Priesbergalm vorbei zur Königsbachalm. Hier weiter Richtung Königssee.

Nach diesem rasanten Downhill erreicht man dann den Königssee! Und hat diese grandiose Tour überlebt :-)!

Kurze Fakten:

2770 HM im Aufstieg
35,48 km Distanz
2032 m Höchster Punkt
6-9 Std Zeitbedarf je nach Tempo

IMG_1060

IMG_1069

IMG_1094

IMG_1095

IMG_1100

IMG_1102

IMG_1103

IMG_1109

Über den Autor

Kommentar hinterlassen zu "Königssee Umrundung"

Hinterlasse einen Kommentar