Partner

Karpos

2007 gründete das Unternehmen Sportful seine Outdoor-Linie Karpos. Das hört sich nach einer sehr jungen Marke an. Aber die Geschichte von Karpos beginnt bereits 1973, als Girdano Cremonese (ein begeisterter Skilangläufer) erste Fahrrad- und Langlaufkolletkion auf den Markt brachte. Das Unternehmen ließ sich in Fonzaso, am Fuße der Dolomiten nieder. Karpos richtet sich an alle Bergsportler, die auf Skitour, Hochtour, zum Wandern oder Klettern draußen unterwegs sind. Die Erfahrungen aus dem Langlauf-Bereich hat das Unternehmen auch auf den Bereich der Skitourenrennen übertragen.

 

adidas-eyewear

adidas eyewear Produkte werden entwickelt, um die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher Sportarten zu erfüllen. Die Produktentwicklungsingenieure von Adidas Eyewear arbeiten eng mit führenden Top-Athleten zusammen. Dies führt zu erstklassigen Ergebnissen für adidas sportbrillen – zu einer Technologie der nächsten Generation mit den besten Sportbrillengläsern , einer perfekten Passform und einer auf den jeweiligen Sport ausgerichteten Performance.  adidas eyewear bietet also nicht einfach nur eine weitere Sonnenbrille, sondern ein unentbehrliches Teil der Sportausrüstung, das eine Steigerung der sportlichen Leistung unterstützt.

 

Sponser Sport Food

Als Schweizer Marktleader im Bereich der hochwertigen Sportnahrung befasst sich Sponser seit 1988 mit der Entwicklung und Herstellung eines Produktsortiments, das den vielförmigen Bedürfnissen von Spitzen- und Hobbysportlern, Ausdauersportlern, Fitness- und Kraftsportlern gerecht wird.

 

CAMP technical adventure equipment

Die Geschichte des bekannten italienischen Outdoor-Equipment-Unternehmens C.A.M.P. (Concezione Articoli Montagna Premana) begann im Jahre 1889 in einer kleinen Werkstatt in Premana, in den Bergen der Provinz Lecco, mit der Schmiedearbeit von Nicola Codega. Die Werkstatt ging dann an den Sohn Antonio über, Erfinder der berühmten Eispickel für den Alpini-Korps. Heute ist C.A.M.P. mit seinen drei Brands CAMP, CASSIN und CAMP SAFETY in 80 Ländern weltweit mit Niederlassungen in Frankreich, USA und Russland vertreten. C.A.M.P. Produkte stehen für Leichtigkeit und Leistung im Einklang mit dem Motto „light & fast“ des modernen Bergsteigens. Mit über 125 Schaffensjahren und Hingabe für das eigene Werk, stets den Wurzeln treu und offen für den globalen Kontext, dank dem das sportliche Know-how auch im Bereich des Industriekletterns umgesetzt wurde, wird C.A.M.P. bereits in der vierten Generation von der Familie Codega angeführt. Dies ist auch der Grund, warum es ein einzigartiges Unternehmen bleibt, der lebende Ausdruck einer authentischen Bergkultur zwischen Tradition und Innovation.

 

Cep the intelligent sportswear

CEP ist die Sportmarke der medi GmbH & Co. KG aus Bayreuth. Die Kollektion umfasst Hosen, Shirts, Strümpfe, Sleeves und Socken für viele Sportarten, darunter, Laufen, Radfahren, Triathlon, Fußball, Basketball, Handball, Eishockey, Reiten, Golf und viele mehr. Sowohl die Leistung als auch die Regeneration kann mit CEP Produkten verbessert werden. So wird durch den gezielten Einsatz von Kompression die Durchblutung verbessert und Laktat schneller abgebaut. Das Ziel von CEP ist es, für jeden Sportler das passende Produkt anzubieten und dabei Leistung und Gesundheit perfekt miteinander zu verbinden. An oberster Stelle steht dabei die Qualität, die durch die deutsche Produktion gewährleistet wird.

 

Skinfit

Großartige Naturerlebnisse und intensive Körpererfahrung inspirieren uns, perfekte Funktionsbekleidung herzustellen. Unsere Produkte sollen den Anforderungen verschiedenster Sportarten gerecht werden und gleichzeitig universell einsetzbar sein.Kompromisslose Funktionalität bei gleichzeitig schönem Design steht an erster Stelle. Die Freude an der Bewegung soll durch nichts getrübt werden – das ist unser Credo. Um dieses Ziel zu erreichen, werden unsere Produkte aus sehr hochwertigen, schnell trocknenden, leichten und hautfreundlichen Materialien hergestellt. Auf die Ergonomie der Schnitte legen wir höchsten Wert.Das klassische Design unseres umfassenden Bekleidungssystems ist zeitlos und kann über Jahre hinweg kombiniert werden. Basierend auf Rückmeldungen unserer Kunden verbessern wir bestehende Artikel stetig und entwickeln neue innovative Produkte. Wir arbeiten eng mit Spitzensportlern zusammen, die unsere Sportbekleidung unter Extrembedingungen testen. Die Meinungen von Mitarbeitern und Hobbysportlern sind uns aber genauso wichtig und fließen in die Produktentwicklung ein.Der Sport und die Bewegung in der freien Natur sind unsere Leidenschaft. Unsere Produkte sind das Ergebnis dieser Lebenseinstellung. Wir leben Skinfit.

 

HWK-Skiwachs

HWK-Skiwachs-Service wurde 1989 gegründet und war jahrelang ein vierköpfiger Familienbetrieb. Analytische Chemie, ein ehemaliger aktiver Leistungssportler und eine kaufmännisch ausgebildete Person waren ein gutes Team.

Qualität, Fairness und der Preis waren immer die wichtigsten Faktoren und machten sich bezahlt.

Trotz aller Schwierigkeiten, die es zu überwinden gab, wurde HWK immer größer und internationaler. Der Umzug in größere Räume erfolgte 1998 und nun ging es erst richtig los. Es wurden weiterhin neue Produkte und Mischungen getestet, wobei Qualität, Preis und Schnelligkeit sehr wichtig waren.

2004 entschloss das HWK-Team aus Altersgründen den Betrieb in jüngere Hände abzugeben.

Reinhard Kronbichler, der als Volkslangläufer die HWK Produkte schon seit Jahren erfolgreich verwendete und auf eine 5-jährige Skitechniker Tätigkeit im DSV sowie 3 Jahre ÖSV zurückblicken kann, war dafür die optimale Besetzung.

Im Frühjahr 2005 wurde der Firmensitz von Burgkirchen nach Ebbs bei Kufstein verlegt und der Firmenname änderte sich auf HWK-Kronbichler GmbH.

Trotz des Besitzerwechsels hat sich an der Firmenphilosophie nichts geändert. Das HWK Skiwachs Team ist weiterhin bemüht sowohl den Kundenanforderungen gerecht zu werden als auch den hohen Qualitätsstandard der Skiwachse durch permanente Weiterentwicklung zu sichern.

 

Clif Bar

The Clif Bar & Company Story

Die Geschichte von CLIF BAR™ begann während eines Fahrradrennens. Unser Gründer, Gary, hatte die zähen Astronautenriegel satt und beschloss: „Ich kann etwas Besseres backen!“ Noch heute wollen wir die Dinge besser machen. Unser Essen. Unsere Firma. Und auch unsere Umwelt. Wir arbeiten täglich daran.

Die Geschichte von CLIF – von Gary

CLIF Bar ist nach meinem Vater Clifford benannt. Er ist der Held meiner Kindheit und war mein Begleiter durch die Berge der Sierra Nevada. 1990 lebte ich in einer Garage zusammen mit meinem Hund, Skiern, meiner Kletterausrüstung, meinem Fahrrad und zwei Trompeten. Die Inspiration einen eigenen Energieriegel zu kreieren entstand während eines 175- Meilen-Radrennens mit meinem Kumpel Jay. Wir hatten den ganzen Tag auf irgendwelchen Energieriegeln „rumgekaut“. Irgendwann bekam ich, trotz des Hungers keinen Bissen mehr herunter und dachte: „Ich kann einen besseren Riegel kreieren“. Das war der Moment den ich heute mein „Aha-Erlebnis“ nenne! Zwei Jahre später, nach zahllosen Stunden in Mamas Küche wurde CLIF Bar Realität. Die Mission einen besser schmeckenden Energieriegel herzustellen war somit beendet. Danke, Mama!